Cover & Diagrams

resource preview
resource preview
resource preview
resource preview

Download and customize more than 500 business templates

Start here ⬇️

Go to dashboard to view and download stunning resources

Download

Zusammenfassung

Welche Managementtaktiken sollten Sie befolgen, um nicht nur zu überleben, sondern wie Google zu gedeihen? Unendliche Informationen, Konnektivität und Rechenleistung haben die Geschäftswelt grundlegend gestört und alte Regeln funktionieren im Internet-Jahrhundert nicht mehr.

In Wie Google funktioniert enthüllen der Google Executive Chairman und ehemalige CEO Eric Schmidt und der ehemalige Senior Vice-President Jonathan Rosenberg die Managementprinzipien, die den Aufstieg von Google von einem Start-up im Studentenwohnheim zu einem Technologieriesen angetrieben haben. Lesen Sie diese Buchzusammenfassung, um bewährte Methoden zu lernen, wie Smart Creatives Ihnen helfen können, einen Kreis der Innovation zu schaffen und ein 10-faches Wachstum zu erzielen.

stars icon
5 questions and answers
info icon

Companies might face several obstacles when applying the principles from 'How Google Works'. One potential obstacle could be resistance to change, especially in traditional companies where old management styles are deeply ingrained. Overcoming this requires strong leadership and clear communication about the benefits of the new approach. Another obstacle could be the lack of 'Smart Creatives', or employees who combine technical knowledge with creativity. Companies can overcome this by investing in training and development, and by fostering a culture that encourages innovation and risk-taking. Finally, achieving '10X growth' is not easy and requires a significant amount of resources and commitment. Companies need to be prepared for this and have a clear strategy in place.

'How Google Works' has significantly influenced corporate strategies and business models in several ways. Firstly, it has encouraged companies to foster a culture of innovation and creativity, similar to Google's approach. Secondly, it has highlighted the importance of hiring 'Smart Creatives' - individuals who are technologically savvy, business smart, and creative. These individuals are seen as key drivers of growth and innovation. Lastly, the book has promoted the idea of '10X thinking', which encourages companies to aim for ten times improvement rather than settling for incremental progress. This has led many businesses to set more ambitious goals and strive for larger-scale innovations.

A small business can apply the principles covered in 'How Google Works' to achieve significant growth by fostering a culture of innovation and encouraging 'Smart Creatives'. These are employees who are technically proficient, have a business savvy and are creative. They can drive innovation and growth. The business should also focus on user experience, just like Google does. This involves understanding the needs of the customers and delivering products or services that meet or exceed those needs. Lastly, the business should be open to change and be ready to adapt quickly to the changing market conditions.

View all 5 questions
stars icon Ask follow up

Download and customize more than 500 business templates

Start here ⬇️

Go to dashboard to view and download stunning resources

Download

Top 20 Erkenntnisse

  1. Mit umfangreichen Informationen und unendlichen Verbraucheroptionen ist es nahezu unmöglich geworden, ein mittelmäßiges Produkt zu verkaufen. Produktexzellenz ist der einzige Weg zum Erfolg. Wie Jeff Bezos sagt: ""In der alten Welt haben Sie 30% Ihrer Zeit darauf verwendet, einen großartigen Service zu erstellen und 70% Ihrer Zeit darauf, darüber zu schreien. In der neuen Welt kehrt sich das um.""
  2. Traditionelle Befehls- und Kontrollmanagementstrukturen wurden für das 20. Jahrhundert entworfen, als Informationen knapp und Fehler kostspielig waren. In einer Zeit der schnellen Beschleunigung wirkt diese Architektur jedoch tatsächlich gegen Unternehmen. Der primäre Fokus der Unternehmen muss heute auf der Beschleunigung der Geschwindigkeit und Qualität der Produktentwicklung liegen.
  3. Geschäftspläne können Ihnen nicht helfen, kontinuierliche Produktexzellenz zu erreichen. Unternehmen müssen erstklassige Talente anziehen und ihnen die Freiheit zum Schaffen geben. Dies ist das Zeitalter der selbstgesteuerten Smart Creatives, die technisches Wissen, Kreativität, Geschäftssinn und einen praktischen Ansatz haben. Das Management muss eine Umgebung schaffen, in der sie arbeiten wollen, aber ihnen nicht sagen, wie sie denken sollen.
  4. Mit der Demokratisierung von Informationen, Rechenleistung, Konnektivität und Produktion ist die globale Skalierung für jeden erreichbar. Um sich im Internet-Jahrhundert abzuheben, müssen Führungskräfte Plattformen schaffen und ausbauen, die Benutzer verbinden und mehrseitige Märkte schaffen.
  5. Während das konventionelle Managementdenken den Wettbewerbsvorteil schätzt, belohnt das Internet-Jahrhundert das offene Teilen von geistigem Eigentum, die Verwendung offener Standards und die Freiheit der Kunden, auszusteigen. Offenheit kann eine mächtige Möglichkeit sein, eingefleischte Amtsinhaber zu verdrängen, da sie Innovation fördert und die Kosten für ergänzende Produkte senkt.
  6. Stellen Sie auf Intelligenz und Lernfähigkeit ein, anstatt auf spezialisiertes Wissen. In einer Welt des schnellen Wandels werden die heutigen Fähigkeiten morgen veraltet sein. Sobald Sie eingestellt haben, schaffen Sie ständig neue Möglichkeiten zum Erlernen neuer Fähigkeiten, auch solche, die nicht direkt mit der Arbeit zusammenhängen. Diejenigen, die darauf nicht gut reagieren, sind wahrscheinlich keine guten Einstellungen.
  7. Personalvermittler verwalten lediglich den Prozess und können daher versucht sein, durchschnittliche Talente einzustellen, nur um die Ziele zu erreichen.Dann ist es das Unternehmen, das die Konsequenzen trägt. Die Suche nach Talenten sollte die Aufgabe aller sein und eine Möglichkeit, dies zu fördern, besteht darin, die Personalbeschaffung zu einem Teil der Leistungsbeurteilungen zu machen.
  8. Interne Untersuchungen von Google haben ergeben, dass nach vier Interviews die Kosten eines zusätzlichen Interviews den zusätzlichen Wert übersteigen. Begrenzen Sie Interviews auf 30 Minuten, um die Konzentration zu erhöhen. Entscheidungen gegen eine Einstellung können leicht innerhalb dieser Dauer getroffen werden. Wenn ein Kandidat gut ist, können Sie immer ein weiteres Interview vereinbaren.
  9. Einstellungsentscheidungen müssen auf Daten basieren und von Ausschüssen, nicht von Managern, getroffen werden. Der Manager hat nur ein Vetorecht. Ein fünfköpfiges Komitee mit Vielfalt in Bezug auf Seniorität, Fähigkeiten, Stärken und Hintergrund wird vorgeschlagen. Ebenso werden Beförderungsentscheidungen von Ausschüssen getroffen, während der Manager nur Empfehlungen abgeben kann.
  10. Die richtige Entscheidung ist die beste, nicht der kleinste gemeinsame Nenner, mit dem alle einverstanden sind. Ermutigen Sie Smart Creatives, starke Meinungen durch lösungsorientierte offene Debatten zu äußern.
  11. CEO's sollten sehr wenige Entscheidungen treffen. Diese sollten sich auf Kernfragen wie Produktstarts, Übernahmen und Fragen der öffentlichen Politik konzentrieren. Bei anderen Angelegenheiten sollten Führungskräfte Entscheidungen treffen und nur eingreifen, wenn es sich um eine sehr schlechte Entscheidung handelt. Bei kritischen Fragen können Führungskräfte ihre einberufende Macht nutzen, um regelmäßige Treffen abzuhalten, wenn nötig sogar täglich.
  12. Verbringen Sie 80% Ihrer Zeit mit den Produkten, die 80% des Umsatzes generieren. Auch wenn es verlockend ist, sich auf Innovationen zu konzentrieren, kann ein Unternehmen einen fatalen Schlag erleiden, wenn das Kerngeschäft vernachlässigt wird.
  13. Das Geschäft sollte immer die Prozesse überholen. Wenn also alles reibungslos und organisiert aussieht, bedeutet das, dass die Prozesse das Geschäft überholt haben. Da der stabile Zustand des Internetzeitalters Chaos ist, müssen Führungskräfte ihre Mitarbeiter verstehen und ihr Vertrauen gewinnen.
  14. Um Plattformen zu schaffen, müssen Unternehmen mit Partnern zusammenarbeiten, die in bestimmten Märkten möglicherweise mit ihnen konkurrieren. Diese Beziehungen sollten pragmatisch verwaltet werden, indem Unterschiede klar anerkannt werden. Für Schlüsselpartnerschaften sollten Rollen geschaffen werden, die sowohl den externen Partner zufriedenstellen als auch die Interessen Ihres Unternehmens fördern können.
  15. 500 inkrementelle Verbesserungen der Google-Suche in einem Jahr können genauso radikal sein wie ein Team, das an einem selbstfahrenden Auto arbeitet. Diese inklusive Sicht auf Innovation gibt der gesamten Organisation - nicht nur der Forschungs- und Entwicklungsabteilung - die Möglichkeit zu innovieren.
  16. Google verwendet drei Kriterien, um zu entscheiden, ob eine Idee verfolgt werden soll oder nicht. Erstens muss sie eine Herausforderung angehen, die Hunderte von Millionen betrifft. Zweitens muss sie sich radikal von bestehenden Marktlösungen unterscheiden. Schließlich müssen die erforderlichen Technologien in naher Zukunft realisierbar sein.
  17. Innovation widersetzt sich dem traditionellen Management, da sie nicht besessen, angeordnet oder geplant werden kann. Sie muss sich organisch entwickeln.Das Unternehmen sollte daher eine günstige Umgebung schaffen, die risikofreudige Innovatoren und auch risikoaverse Mitarbeiter zur Teilnahme ermutigt.
  18. Weisen Sie 70% der Ressourcen dem Kerngeschäft zu, 20% den aufstrebenden Produkten und 10% völlig neuen Initiativen. Dieses Verhältnis behält den Fokus auf das Kerngeschäft bei, während es vielversprechende neue Initiativen vor Budgetkürzungen schützt. Eine Überinvestition kann problematisch sein, da millionenschwere Wetten schwerer zu stoppen sind als kleinere Initiativen.
  19. Die Aufgabe des Managements besteht nicht darin, Risiken zu reduzieren oder Misserfolge zu verhindern, sondern eine Umgebung zu schaffen, die widerstandsfähig genug ist, um diese Risiken einzugehen und die Fehltritte zu bewältigen.
  20. Studien zeigen, dass extrinsische Belohnungen, wie zusätzliches Geld, die Kreativität nicht verbessern. Tatsächlich hemmen sie sie, indem sie Menschen dazu bringen, eine an sich lohnende Aufgabe als geldverdienende Pflicht zu sehen. Deshalb werden Google-Ingenieure, die 20% ihrer Zeit für die Arbeit an einem Projekt ihrer Wahl aufwenden können, nicht explizit belohnt, wenn diese Projekte erfolgreich sind.
stars icon
5 questions and answers
info icon

Small businesses can apply the principles of product excellence by focusing on creating a high-quality product that meets the needs of their customers. This involves investing time and resources into product development and continuously improving the product based on customer feedback. To attract top-notch talent, small businesses can create a work environment that encourages creativity and innovation. They can provide their employees with the freedom to experiment and learn, and foster a culture that values technical knowledge, creativity, and business savviness. Additionally, small businesses can offer competitive compensation packages and opportunities for professional growth to attract and retain talented individuals.

The concept of 'Smart Creatives' in 'How Google Works' directly relates to the current debate on the importance of creativity and technical knowledge in the workforce. 'Smart Creatives' are defined as individuals who possess technical knowledge, creativity, business savviness, and a hands-on approach. They are self-driven and are given the freedom to create. This aligns with the current emphasis on the need for employees to not only have technical skills but also the creativity to innovate and drive business growth. The book suggests that attracting such talent and fostering an environment that allows them to thrive is key to achieving continuous product excellence, which is increasingly important in today's competitive business landscape.

The book 'How Google Works' presents several innovative ideas that could revolutionize traditional business models. One of the key ideas is the shift from traditional command-and-control management structures to a more flexible and creative approach. This involves attracting top-notch talent and giving them the freedom to create, fostering an environment for self-driven Smart Creatives who possess technical knowledge, creativity, business savviness, and a hands-on approach. Another idea is the emphasis on product excellence as the only pathway to success in a world of vast information and infinite consumer choices. This involves inverting the old model of spending more time promoting a product than improving it, to a new model where the primary focus is on accelerating the speed and quality of product development.

View all 5 questions
stars icon Ask follow up

Zusammenfassung

Mit einer Fülle von Informationen und unendlichen Verbraucheroptionen ist kontinuierliche Produktexzellenz, die sich auf den Benutzer konzentriert, der einzige Weg zur Branchenstörung. Traditionelle Managementstrukturen wurden für das 20. Jahrhundert entworfen, als Informationen knapp und Fehler kostspielig waren. In einer Zeit der schnellen Beschleunigung arbeitet diese Architektur tatsächlich gegen Unternehmen. Das Management muss von Grund auf für das Internetzeitalter neu gedacht werden.

stars icon
5 questions and answers
info icon

The concept of 'reimagining management for the Internet Century' as explained in 'How Google Works' refers to the need for a shift in traditional management structures to adapt to the digital age. Traditional management was designed for a time when information was scarce and mistakes were costly. However, in the Internet Century, information is abundant and the pace of change is rapid. Therefore, management needs to be reimagined to focus on continuous product excellence and user-centricity, which are key to industry disruption. This involves fostering a culture of innovation, encouraging risk-taking, and promoting open communication and collaboration.

A traditional retail or manufacturing company can apply the innovative management approaches discussed in 'How Google Works' by focusing on continuous product excellence and user-centric design. This involves reimagining their management structures, which were designed for the 20th century when information was scarce and mistakes costly. In the fast-paced Internet Century, these traditional structures can work against businesses. Therefore, companies need to adopt a more flexible, agile, and innovative approach to management, similar to Google's, to thrive in the current business environment.

Yes, there are several companies that have successfully implemented the management tactics discussed in 'How Google Works'. For instance, Facebook and Amazon have adopted similar approaches by focusing on user experience and continuous product excellence. They have also embraced a more flexible management structure that allows for quick decision making and innovation. However, it's important to note that each company has its own unique circumstances and what works for one may not work for another.

View all 5 questions
stars icon Ask follow up
resource image

Das Zeitalter der klugen Kreativen

In einer Welt voller Daten und Rechenleistung, billigen Fehlern und müheloser Zusammenarbeit können einzelne Mitarbeiter einen überproportionalen Einfluss haben. Dies ist das Zeitalter der klugen Kreativen, die technisches Wissen, Kreativität, Geschäftssinn und einen praktischen Ansatz haben. Hier sind einige Eigenschaften von klugen Kreativen:

stars icon
5 questions and answers
info icon

One of the most innovative ideas presented in 'How Google Works' is the concept of 'Smart Creatives'. These are individuals who possess a unique blend of technical knowledge, creativity, business savviness, and a hands-on approach. In the era of abundant data and computing power, these Smart Creatives can have an outsized impact. The book suggests that companies should focus on nurturing and empowering these individuals to thrive in the modern business environment.

Traditional sector companies can cultivate Smart Creatives by fostering an environment that encourages creativity, technical knowledge, business savviness, and a hands-on approach. They can provide opportunities for continuous learning and development, encourage experimentation and risk-taking, and promote collaboration across different teams. They can also leverage data and technology to drive decision-making and innovation. Furthermore, they can adopt a flat organizational structure to empower employees and give them more autonomy.

The themes of 'How Google Works' are highly relevant to current debates about the role of creativity and technical knowledge in business. The book emphasizes the importance of Smart Creatives, individuals who possess technical knowledge, creativity, business savviness, and a hands-on approach. These qualities are increasingly recognized as crucial in today's business environment, where data is abundant and computing power is readily available. The ability to innovate and adapt quickly, traits inherent in Smart Creatives, are seen as key to thriving in this landscape.

View all 5 questions
stars icon Ask follow up
  • Tiefgreifendes, praktisches technisches Wissen, um sowohl entwerfen als auch prototypisieren zu können
  • Versteht den gesamten Prozess von der Technologie bis zum Geschäftserfolg
  • Wettbewerbsfähig und bereit, über die 9-bis-5-Arbeit hinauszugehen, um Exzellenz zu verfolgen
  • Ein Power-User, der die Branche aus der Verbraucherperspektive versteht
  • Hinterfragt den Status quo, sucht neue Probleme zum Lösen und ist bereit, ein Scheitern zu riskieren, um sie anzugehen
  • Selbstgesteuert und handelt aufgrund ihrer Initiative. Wartet nicht darauf, gesagt zu bekommen, was zu tun ist.
  • Kollaboriert offen und analysiert Ideen nach Verdienst, nicht nach Status
stars icon
5 questions and answers
info icon

The book 'How Google Works' has influenced corporate strategies and business models in several ways. It encourages companies to prioritize technical knowledge and hands-on experience, promoting a culture of innovation and risk-taking. The book also emphasizes the importance of understanding the industry from a consumer perspective and being competitive and willing to go beyond the traditional 9-to-5 work schedule. It advocates for self-driven employees who take initiative and don't wait to be told what to do. Furthermore, it promotes open collaboration and the evaluation of ideas based on merit, not status.

The management principles presented in 'How Google Works' challenge existing paradigms in the field of business management in several ways. Firstly, they emphasize the importance of in-depth, hands-on technical knowledge, which is a departure from traditional management theories that focus on general management skills. Secondly, they advocate for a competitive mindset that goes beyond the traditional 9-to-5 work schedule in pursuit of excellence. Thirdly, they encourage questioning the status quo and taking risks, which is contrary to traditional risk-averse management approaches. Lastly, they promote a culture of open collaboration and merit-based idea evaluation, which challenges hierarchical decision-making processes common in traditional business management.

Several companies have successfully implemented the management principles outlined in 'How Google Works'. For instance, Amazon has a culture of questioning the status quo and seeking new problems to solve, similar to Google. They are known for their customer-centric approach and willingness to take risks. Netflix, on the other hand, is known for its openness to collaboration and analysis of ideas based on merit, not status. They also encourage their employees to be self-driven and take initiative. Lastly, Tesla, under the leadership of Elon Musk, exemplifies the principle of going beyond 9-to-5 in pursuit of excellence.

View all 5 questions
stars icon Ask follow up

Kultur

Die richtige Kultur ermutigt leistungsstarke kluge Kreative, mit Ihrer Organisation zusammenzuarbeiten. Daher ist es wichtig, von Anfang an darüber nachzudenken, welche Kultur Sie schaffen möchten.

  • Seien Sie authentisch: Viele Unternehmen konzentrieren sich darauf, erfolgreich zu sein und dann ihre Kultur zu formalisieren. Dies führt in der Regel zu einer Reihe von banalen Unternehmenssprüchen, die den Mitarbeitern sehr wenig bedeuten. Die Missionserklärung muss authentisch sein und widerspiegeln, was dem Unternehmen am wichtigsten ist. Der ideale Weg, dies zu tun, besteht darin, die Smart Creatives, die für Sie arbeiten, zu fragen, wofür sie glauben, dass die Organisation steht, sich kümmert und erreichen möchte. Ihre Antworten enthalten die Werte des Gründers sowie ihre eigenen praktischen Erkenntnisse.
  • Halten Sie die Schreibtische voll: Smart Creatives gedeihen durch Interaktionen. Büroflächen müssen Interaktionen maximieren, indem sie die Schreibtische voll, interaktiv und voller Energie halten. Es sollte auch einige Optionen für ruhige Räume geben, um konzentrierte Arbeit zu leisten.
  • Leben und arbeiten Sie mit Smart Creatives: Teams müssen funktional integriert sein. Produktmanager müssen mit Teams zusammenarbeiten, um großartige Produkte zu entwerfen, zu entwickeln und zu entwickeln. Sie müssen mit ihren Smart Creatives leben und arbeiten, um technische Einblicke, Benutzerverhalten und Technologietrends der Zukunft zu verstehen.
  • Seien Sie unordentlich: Unordnung ist normalerweise das Nebenprodukt kreativen Ausdrucks. Ihre Eindämmung kann eine starke negative Wirkung haben.
  • Seien Sie großzügig: Seien Sie großzügig mit den Ressourcen, die Smart Creatives für ihre Arbeit benötigen. Im Fall von Google bedeutet dies Zugang zu nahezu unendlicher Rechenleistung. Es ist jedoch genauso wichtig, mit Dingen, die keine Rolle spielen, wie gehobenen Büroflächen, sparsam zu sein.
  • Eine Verpflichtung zum Widerspruch: Die Schaffung einer Leistungsgesellschaft erfordert Anstrengungen von den leitenden Führungskräften, ihre Meinungen nicht anderen aufzuzwingen und den Smart Creatives den Raum und die Freiheit zu geben, anderer Meinung zu sein. Es muss eine ""Verpflichtung zum Widerspruch"" geben, wenn Mitarbeiter das Gefühl haben, dass eine Idee mittelmäßig ist. Leistungsgesellschaft schafft eine Umgebung, in der die besten Ideen gewinnen, Vorurteile entfernt werden und sich die Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen.
  • Halten Sie es flach: Google-Manager müssen mindestens sieben direkte Berichte haben. Dies schafft eine flachere Organisation mit größerer Mitarbeiterfreiheit, da die Manager keine Zeit zum Mikromanagement haben. Organisationen müssen auf kleinen Teams aufgebaut sein, da sie eng miteinander verbunden sind und mehr Arbeit erledigen. Jeff Bezos befürwortet eine ""Two Pizza Rule"", die besagt, dass Teams klein genug sein müssen, um von zwei Pizzas ernährt zu werden.
  • Schlechte Äpfel und Divas: Der Charakter eines Unternehmens ist die Summe des Charakters seiner Menschen. Manager sollten die Verantwortung von schlechten Äpfeln reduzieren oder sie bei Bedarf sogar entlassen. Allerdings können außergewöhnliche Performer ungewöhnliche Macken haben. Solange andere einen Weg finden können, mit diesen Divas zu arbeiten und ihre Leistung den verursachten Schaden überwiegt, verteidigen Sie sie.
  • Urlaub fördern: Wenn Mitarbeiter versuchen, sich unentbehrlich zu machen, sorgen Sie dafür, dass sie einen schönen Urlaub machen und dass ihr Nachfolger in der Zwischenzeit ihre Rolle übernimmt. Sie kommen erfrischt zurück und auch das Selbstvertrauen des Nachfolgers wächst.
  • Vermeiden Sie Prozeduren-Overkill: Übermäßige Prozeduren können den Geist von klugen Kreativen dämpfen, die in Start-up-ähnlichen Umgebungen gedeihen. Führen Sie einen neuen Prozess nur ein, wenn dies absolut notwendig ist.
stars icon Ask follow up

Strategie

  • Setzen Sie auf technische Erkenntnisse, nicht auf Marktforschung: Technische Erkenntnisse wenden Technologie oder Design an, um Kosten zu senken oder die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit erheblich zu steigern. Im Gegensatz zu auf Marktforschung basierenden Produkten ist das Ergebnis ein weit überlegenes Produkt im Vergleich zur bestehenden Konkurrenz.
  • Plattformen, keine Produkte: Mit der Demokratisierung von Informationen, Computing, Konnektivität und Fertigung ist globale Skalierung für jeden erreichbar. Um im Internetzeitalter erfolgreich zu sein, müssen Führungskräfte Plattformen schaffen und ausbauen, die Benutzer verbinden und mehrseitige Märkte schaffen.
  • Standardmäßig offen: Während das herkömmliche Managementdenken Wettbewerbsvorteile bevorzugt, belohnt das Internetzeitalter das offene Teilen von geistigem Eigentum, die Verwendung offener Standards und die Freiheit der Kunden, auszusteigen. Offenheit verleiht Ihrer Organisation Skalierung und Innovation. Sie kann zu einer mächtigen Methode werden, um etablierte Marktteilnehmer zu verdrängen, da sie Innovation fördert und die Kosten für ergänzende Produkte senkt.
  • Folgen Sie nicht dem Wettbewerb: Eine Besessenheit mit dem Wettbewerb führt zu einer Belagerungsmentalität und einem Fokus auf bloße inkrementelle Innovation. Die Aufgabe einer disruptiven Organisation besteht darin, Dinge zu schaffen, die es noch nicht einmal gibt.
  • Vorbereitung auf Störungen: Es ist entscheidend zu fragen, was in fünf Jahren aufgrund disruptiver Trends und Möglichkeiten wahr sein wird. Während einer Störung können etablierte Unternehmen Konkurrenten erwerben oder die gleichen Produkte intern entwickeln. Um eines von beiden zu tun, ist es wichtig, ein tiefes Verständnis für die technischen Erkenntnisse zu haben, die der Konkurrent nutzt. Herausforderer müssen Produkte erfinden, Geschäfte aufbauen und die Hindernisse verstehen, die etablierte Unternehmen schaffen werden, einschließlich Regulierungen und Klagen. Ihre Strategie muss Wege für Außenstehende mit ausgerichteten Anreizen enthalten, um mit Ihrer Organisation zusammenzuarbeiten.
stars icon Ask follow up

Einstellung

  • Setzen Sie die Messlatte hoch: Ein Arbeitsplatz mit klugen Kreativen zieht mehr kluge Kreative an und schafft eine Umgebung der Innovation und Kreativität. Die Messlatte muss von Anfang an hoch angesetzt werden.
  • Einstellen für Intelligenz und Lernfähigkeit: In einer Welt des schnellen Wandels werden die heutigen Fähigkeiten morgen veraltet sein.Sobald Sie eingestellt haben, schaffen Sie kontinuierlich neue Möglichkeiten zum Erlernen neuer Fähigkeiten, auch solche, die nicht direkt mit ihrer Arbeit zusammenhängen.
  • Einstellung von Talenten: Stellen Sie großartige Talente ein, die möglicherweise nicht Ihren idealen Qualifikationen, Titeln und Erfahrungen entsprechen, und fordern Sie sie heraus, neue Dinge zu tun. Sie werden sich Ihnen anschließen, da Sie bereit sind, auf sie zu setzen. Dies gilt auch bei der Einstellung von Führungskräften.
  • Rekrutierung ist die Aufgabe aller: Personalvermittler können versucht sein, durchschnittliche Talente einzustellen, um Ziele zu erreichen. Es ist das Unternehmen, das die Konsequenzen trägt. Eine hervorragende Möglichkeit, die Rekrutierung zur Aufgabe aller zu machen, besteht darin, ihre Leistung bei der Rekrutierung zu messen und sie in die Leistungsbeurteilungen einzubeziehen.
  • Halten Sie Interviews kurz: Begrenzen Sie Interviews auf 30 Minuten, um die Konzentration zu erhöhen. Interviewer können innerhalb dieser Dauer leicht Entscheidungen gegen die Einstellung treffen. Wenn ein Kandidat gut ist, können Sie immer ein weiteres Interview vereinbaren. Googles interne Forschung hat ergeben, dass nach vier Interviews die Kosten für ein zusätzliches Interview den zusätzlichen Wert übersteigen.
  • Verwenden Sie Einstellungskomitees: Einstellungsentscheidungen müssen von Komitees und nicht von Managern getroffen werden. Um jemanden einzustellen, muss das Komitee auf der Grundlage von Daten zustimmen. Der Manager hat nur ein Vetorecht. Ebenso werden Beförderungsentscheidungen von Komitees getroffen, wobei der Manager nur die Möglichkeit hat, Empfehlungen auszusprechen.
  • Belohnen Sie hervorragende Leistungen überproportional: Außergewöhnliche Menschen besitzen seltene Fähigkeiten, die exponentielle Auswirkungen haben können. Ihre Arbeit muss anerkannt und überproportional belohnt werden.
  • Individuen über Einschränkungen: Priorisieren Sie die Interessen hochqualifizierter Einzelpersonen über organisatorische Einschränkungen. Ermöglichen Sie Jobwechsel innerhalb der Organisation und bieten Sie neue Möglichkeiten, um Ihre besten Smart Creatives zu halten.
  • Fahrstuhlpitches: Wenn Menschen aufhören wollen, um ihr eigenes Unternehmen zu gründen, entmutigen Sie sie nicht. Fragen Sie stattdessen nach ihrem Fahrstuhlpitch. Wenn sie nicht klar sind, bitten Sie sie, ihre Arbeit fortzusetzen, bis ihr Unternehmen wirklich bereit ist, gestartet zu werden. Dies hat Google geholfen, zahlreiche Menschen zu halten.
stars icon Ask follow up

Entscheidungsfindung

Der Entscheidungsprozess, das Timing und die Umsetzung sind entscheidend, da sie Präzedenzfälle schaffen können.

  • Verwenden Sie Daten zur Entscheidungsfindung: Folien sollten nur die Daten enthalten, die zur Durchführung des Meetings erforderlich sind. Daten werden am besten von denen verstanden, die mit dem Problem arbeiten, also vertrauen Sie den Erkenntnissen der Smart Creatives, die an diesem Problem arbeiten.
  • Konsens ist keine einstimmige Zustimmung: Konsens bedeutet, die Menschen um die beste Idee für das Unternehmen zu versammeln. Ermutigen Sie Smart Creatives, starke Meinungen durch lösungsorientierte offene Debatten zu äußern.Die richtige Entscheidung ist die beste, nicht der kleinste gemeinsame Nenner, auf den sich alle einigen können.
  • Konflikte managen: Dieser konfliktbasierte Ansatz muss von einem Entscheidungsträger gemanagt werden, der eine Frist setzt, den Prozess leitet und Unentschiedenheiten auflöst. Beenden Sie Debatten, wenn sie nicht mehr wertvoll sind und wechseln Sie dazu, einen Konsens über die Entscheidung zu erarbeiten.
  • Weniger Entscheidungen treffen: CEO's müssen sehr wenige Entscheidungen treffen. Diese sollten sich auf Kernthemen wie Produktstarts, Übernahmen und öffentliche politische Fragen konzentrieren. Bei anderen Angelegenheiten sollten Führungskräfte zu Schlussfolgerungen kommen und nur eingreifen, wenn es eine sehr schlechte Entscheidung ist.
  • Einberufungsmacht nutzen: Für kritische Entscheidungen können Führungskräfte ihre Einberufungsmacht nutzen, um regelmäßige Meetings abzuhalten, auch tägliche, wenn nötig. Dies signalisiert die Wichtigkeit der Themen und führt zu Entscheidungen.
  • 80% Zeit für 80% Umsatz: Obwohl es verlockend ist, sich auf neue Innovationen zu konzentrieren, können Fehler im Kerngeschäft für eine Organisation fatal sein. Verbringen Sie 80% Ihrer Zeit damit, sich auf Produkte zu konzentrieren, die 80% des Umsatzes generieren.
stars icon Ask follow up

Kommunikation

Effektive Führungskräfte im Internetzeitalter horten keine Informationen. Sie teilen sie. Die Führung sollte den Informationsfluss im Unternehmen jeden Tag optimieren.

  • Standardmäßig offen sein: Bei Google wird der Quartalsbericht für den Vorstand erneut in einer firmenweiten Versammlung vorgestellt. Das Firmenintranet enthält Informationen zu kommenden Produkten und die Ziele und Schlüsselergebnisse (OKR) jedes Mitarbeiters. Dies erleichtert es den Mitarbeitern, herauszufinden, woran andere arbeiten.
  • Stellen Sie schwierige Fragen: Es muss sicher sein, schwierige Fragen zu stellen. Dies erfordert eine Kultur der offenen, transparenten und ehrlichen Kommunikation. Google fördert dies, indem es Produktstarts mit ""postmortem""-Sitzungen folgt, um zu diskutieren, was gut gelaufen ist und was schief gelaufen ist. Die Ergebnisse werden öffentlich geteilt.
  • Gespräche sind immer noch wichtig: Gespräche bleiben die wertvollste Form der Kommunikation im Internetzeitalter. Als Führungskraft ist es wichtig, das Eis zu brechen und Gespräche zu beginnen.
  • Wiederholen Sie Ihre Organisationsmantras: Führungskräfte müssen lernen, gewohnheitsmäßig zu überkommunizieren. Hier sind einige Richtlinien, um dies gut zu machen:
    1. Die Kommunikation muss ein paar Kernthemen verstärken, die jeder verstehen muss. Wenn etwas mehrmals wiederholt wird und die Leute es nicht verstehen, liegt das Problem beim Thema und nicht bei der Kommunikation.
    2. Wiederholungen müssen periodisch auf frische Weise erfolgen, um keine Ermüdung zu verursachen.
    3. Sie können die Kommunikation nicht vollständig auslagern. Um authentisch zu klingen, muss sie auf Ihren Gedanken, Ideen und Erfahrungen basieren.
    4. Setzen Sie einen Ton von Ehrlichkeit und Bescheidenheit in Ihrer Kommunikation.Schaffen Sie Goodwill, indem Sie Fehler offen anerkennen.
  • Erstellen Sie Ihre Spielbücher: Erstellen Sie effektive Kommunikationsspielbücher für wichtige Stakeholder.
    1. Vorstandssitzungen: Der Executive Chairman von Google und ehemalige CEO Eric Schmidt würde vierteljährliche Vorstandssitzungen mit einem Überblick über die Höhepunkte und Tiefpunkte von Google beginnen. Dies führte in der Regel zu einer lebhaften Diskussion im Vorstand. Vorstandssitzungen müssen sich hauptsächlich auf Strategie und Produkte konzentrieren, und die Diskussion muss wertvolle Erkenntnisse generieren. Rechts- und Governance-Fragen können in Unterausschüssen behandelt und dem Vorstand zusammengefasst werden.
    2. Partner: Partnerschaften sollten pragmatisch verwaltet werden, indem Unterschiede klar anerkannt werden. Für Schlüsselpartnerschaften müssen Rollen geschaffen werden, mit dem Ziel, sowohl den externen Partner zufrieden zu stellen als auch die Unternehmensinteressen voranzutreiben.
    3. Presseinterviews: Nutzen Sie Presseinterviews nicht für fade, skriptgesteuerte Marketingreden. Diese sind nicht beeindruckend. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf ein engagiertes Gespräch, indem Sie Fragen mit Einsichten und Geschichten beantworten.
stars icon Ask follow up

Innovation

Innovation zeichnet sich dadurch aus, dass sie neu, überraschend und radikal nützlich ist. 500 kleine Verbesserungen pro Jahr an der Google-Suchmaschine führen zu einer radikalen Verbesserung, genauso wie ein Team, das an einem selbstfahrenden Auto arbeitet.

  • Drei Kriterien: Google verwendet drei Kriterien, um zu entscheiden, ob eine Idee verfolgt werden soll oder nicht. Erstens muss sie eine Herausforderung angehen, die Hunderte von Millionen betrifft. Zweitens muss sie sich radikal von bestehenden Marktlösungen unterscheiden. Schließlich müssen die erforderlichen Technologien in naher Zukunft realisierbar sein.
  • Innovation widersetzt sich dem Management: Innovation widersetzt sich dem MBA-Stil-Management, da sie nicht besessen, angeordnet oder geplant werden kann. Sie muss sich organisch entwickeln. Das Unternehmen kann nur eine günstige Umgebung für das kreative Aufkommen von Ideen schaffen, diesen die Zeit und Freiheit geben zu wachsen oder in einigen Fällen zu sterben.
  • Denken Sie 10X, nicht 10%: Großes Denken gibt Smart Creatives mehr Freiheit, indem es Einschränkungen entfernt und Kreativität fördert. Darüber hinaus führt es zu einer höheren Erfolgswahrscheinlichkeit, da sich das Unternehmen es nicht leisten kann, zu scheitern. Große Herausforderungen können die besten Talente anziehen und halten. Schließlich inspiriert das Denken und Handeln im großen Stil eine Kultur der Exzellenz in der gesamten Organisation.
  • Verwenden Sie die 70/20/10-Regel: Weisen Sie 70% der Ressourcen dem Kerngeschäft zu, 20% den aufstrebenden Produkten und 10% völlig neuen Initiativen. Dieses Verhältnis behält den Fokus auf das Kerngeschäft bei, während sichergestellt wird, dass vielversprechende neue Initiativen vor Budgetkürzungen geschützt sind. Überinvestitionen sind genauso problematisch wie Unterinvestitionen, da millionenschwere Wetten schwerer zu töten sind als kleinere Initiativen.
  • 20% Zeit: Google-Ingenieure können 20% ihrer Zeit für beliebige Projekte aufwenden. Dies hat zu einer Vielzahl von Innovationen geführt, von Google News bis hin zu Verkehrsinformationen in Google Maps. Der Wert der 20% Zeit ergibt sich jedoch mehr aus den Fähigkeiten, die die Menschen erlernen, und der Zusammenarbeit zwischen den Teams, die bei der Durchführung ihrer Projekte stattfindet, als aus den Projekten selbst.
  • Echte Künstler liefern: Warten Sie nicht darauf, Ihre neue Idee zu perfektionieren. Erstellen Sie ein Produkt, bringen Sie es auf den Markt, lernen Sie aus den Daten und verbessern Sie es durch Iterationen. Das Management muss gnadenlos die Projekte fördern, die an Fahrt gewinnen, und diejenigen, die dies nicht tun, aushungern.
  • Scheitern Sie gut: Wenn Projekte ambitioniert genug sind, werden sie wertvolle technische und nutzerbezogene Erkenntnisse liefern, auch wenn sie scheitern. Geben Sie guten Teams, die scheitern, gute Jobs. Scheitern sollte eine Ehrenmedaille sein, um zukünftige Bemühungen zu ermutigen. Die Rolle des Managements besteht nicht darin, Risiken zu reduzieren oder Misserfolge zu verhindern, sondern eine Umgebung zu schaffen, die widerstandsfähig genug ist, um diese Risiken einzugehen und die Fehltritte zu bewältigen.
  • Erfolg ist die Belohnung: Google belohnt Menschen nicht für erfolgreiche 20% Projekte. Studien zeigen, dass extrinsische Belohnungen wie zusätzliches Geld die Kreativität nicht verbessern. Sie hemmen sie, indem sie ein an sich lohnendes Unterfangen in eine geldverdienende Aufgabe verwandeln.
stars icon Ask follow up
resource image

Im Internetzeitalter können etablierte Unternehmen Technologie entweder als Werkzeug für radikale Transformation und exponentielles Wachstum nutzen oder sie weiterhin als bloßes Mittel zur Effizienzsteigerung betrachten. Diejenigen, die letzteres wählen, werden von den kommenden Wellen der Störung irrelevant gemacht.

stars icon Ask follow up

Download and customize more than 500 business templates

Start here ⬇️

Go to dashboard to view and download stunning resources

Download